Unser Haus

Hugo Wagner

Hugo Wagner kaufte 1928 in Zeithain-Lager, einem Randgebiet der Gemeinde Zeithain, ein Auto-Fuhrgeschäft. Zu jeder Tages- und Nachtzeit fuhr er mit einem Viersitzer Brennabor und einem Sechssitzer Presto Mietfahrten. Die Deutsche Shell-AG Hamburg betrieb außerdem auf dem Grundstück eine Tankstelle.

Durch Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit hatte Hugo Wagner bald einen Stammkundenkreis. Nebenher wurden kleine Reparaturen an Pkws und Krädern durchgeführt und Garagen vermietet - unter anderem an Flieger-Piloten, die zu Übungen in Zeithain im Lager waren. So stand beispielsweise auch der BMW-Sportwagen des „Roten Teufel“ Manfred von Richthofen in einer Wagnerschen Garage.

1936 mußte Zeithain-Lager von den Zivilisten geräumt werden, um militärischen Zwecken zu dienen. Hugo Wagner baute daraufhin im Dorf Zeithain ein Wohnhaus mit Werkstatt und größerer Shell-Tankstelle, wo die Familie 1937 einzog.

Der Fuhrpark wurde ständig erweitert, u. a. durch den Kauf eines Pkw Wanderer W 245 für vier Personen, eines 6-Sitzer-Reisewagen vom Typ Wanderer W 250 und eines Lkw Ford V 8 mit Anhänger. Doch die Fahrzeuge zog man 1939 zu Kriegszwecken ein.

Der Neuanfang war schwer. Aus herumstehenden Auto-Wracks baute Hugo Wagner mit seinen Mitarbeitern 1945 wieder Fahrzeuge zusammen. Eine mit Holzgas betriebene Zugmaschine holte Kohle aus den Kohlengruben von Plessa. Langsam liefen der Mietwagen- und Werkstattbetrieb wieder an. Vieles mußte improvisiert und selbst angefertigt werden. Eine Drehbank leistete dabei wertvolle Hilfe.

Gottfried Wagner

Gottfried Wagner 1982 mit einem Abschleppfahrzeug UAS, Marke Eigenbau.

Am 1. Januar 1956 hat Gottfried Wagner den Betrieb von seinem Vater übernommen, der ihm auch weiterhin hilfreich zur Seite stand. Abschleppdienst und Wagenpflege erweiterten das Dienstleistungsangebot.

1962 sicherte ihm die Anerkennung seines Unternehmens als Skoda-Werkstatt einen großen Kundenstamm. Neben seinen zwei Söhnen, die von ihm als Kfz-Schlosser ausgebildet wurden, arbeiteten weitere acht Mitarbeiter im Betrieb. Zahlreiche Lehrlinge verließen den Privatbetrieb gut ausgebildet.

Christian Wagner

Am 1. September 1987 hat Gottfried Wagner den Betrieb an seinen Sohn Christian übergeben, der mit Schwung und Elan an die Weiterführung des väterlichen Erbes ging.

60 Jahre Fleiß und Erfahrung führten Kunden aus der näheren und weiteren Umgebung nach Zeithain. Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit schätzten auch Dresdner Autobesitzer.

1990 entstand eine gute Partnerschaft zur Deutschen Renault AG. Das neue Renault-Autohaus Christian Wagner wurde gebaut – natürlich in Zeithain, wo das Gewerbegebiet Nord an der B 169 einen guten Standort bot.

Am 1. September 2008 wurde ein zusätzlicher Händlervertrag mit der Nissan Center Europe GmbH abgeschlossen und somit das Markenspektrum erweitert. Beide Marken sind in einem Konzern vereint. Somit ergeben sich Synergieeffekte und es konnten Arbeitsplätze für die Region gesichert werden.

© 2010-2017 Autohaus Christian Wagner GmbH Impressum | Login